Entfernung von Weisheitszähnen

Es gibt zwei Arten des Zahnziehens: Einfaches und chirurgisches Zahnziehen, wobei letzteres in die Kategorie der chirurgischen Eingriffe fällt.Das einfache Zahnziehen erfolgt mit einer Zange, doch in manchen Fällen ist das nicht ausreichend. Dann ist ein chirurgischer Eingriff nötig (meistens bei nicht herausgewachsenen Zähnen oder bei im Zahnfleisch oder Knochen feststeckenden Zähnen).

Knochenaufbau und Sinus lift

Der Knochenaufbau oder anheben der Kieferhöhle ist ein chirurgischer Eingriff, der dann notwendig ist, wenn das Einsetzen von Implantaten deshalb nicht durchgeführt werden kann, weil nicht genügend Knochen zur Verfügung steht und der vorhandene Knochenbestand keine feste Grundlage für den Zahnersatz durch Implantate darstellt. Das kann zum Beispiel dann auftreten, wenn nicht rechtzeitig Zahnersatz eingesetzt wurde, denn nach einer Weile zieht sich der Knochen von selbst zurück.

Kieferchirurgische Eingriffe

Kieferchirurgische Eingriffe sind Zahnziehen, das Anheben der Kieferhöhle (Sinus Lift), sowie der Knochenaufbau im Moritz Dental Zentrum. 
Das Ziehen eines Zahns ist meistens eine einfache Aufgabe. Manchmal wird allerdings aufgrund der Komplexität des Problems ein chirurgischer Eingriff notwendig. So zum Beispiel bei einem nicht komplett herausgewachsenen Zahn, der teilweise oder ganz im Knochen steckt, wie es bei Weisheitszähnen oft der Fall ist.