NobelGuide

Günstige Zahnimplantate

Worum handelt es sich bei dem Nobel-Guide-System und was sind die Vorteile?

Nobel-Guide-System

Günstige Zahnimplantate in Budapest. Das Nobel-Guide-System ist ein Zahnimplantate unterstützendes Programm, das chirurgische Eingriffe bedeutend vereinfacht und erleichtert. Das Prinzip des Systems ist, dass eine beim Implantationsverfahren anwendbare, individuell zugeschnittene chirurgische (Bohr-) Schablone erstellt wird, dank der das Ausmaß von chirurgischen Eingriffen bedeutend minimiert werden kann.

Nobel Guide System Moritz Dental Zentrum

 

Mit dem Designprogramm Nobel Clinician kann der Zahnarzt mit höchstmöglicher Genauigkeit und in einer 3D-Dimension die zu behandelnde Stelle aufdecken. Nach der diagnostischen Untersuchung kann der Zahnarzt die optimale Position des Implantats und den ästhetischen Ersatz der Zähne planen.

 

Günstige Zahnimplantate Schweiz

 Der Vorteil des Implantats

Das Einsetzen der zahnmedizinischen Implantate wird von einem computertechnischen Präzisionssystem geplant, welches die Größe und die optimale Position der zahnmedizinischen Implantate festlegt. Mithilfe der individuell angepassten chirurgischen Schablone platziert der Zahnarzt das Implantat direkt an die zu diesem Zweck markierte Stelle, ohne das Zahnfleisch eröffnen zu müssen.

Die Implantateinsatz ist somit schneller und einfacher, der Eingriff ist kürzer und all das steigert das Komfortgefühl des Patienten.

Dank des diagnostischen Programms und der chirurgischen Schablone können die Implantate auch an Stellen leicht eingesetzt werden, die mit den Händen schwerer erreichbar sind.

Zu seinen Vorteilen gehört außerdem, dass das Einsetzen der Implantate genauer ist, was den Patienten, deren Knochen sehr dünn geworden sind, eine weitere Sicherheit gewährt.

Die chirurgische Schablone bestimmt die Implementierungsparameter so, dass die Implantate mit 0,1-mm-großer Genauigkeit in den Knochen eingesetzt werden können. Der Heilungsprozess ist viel schneller, da eine offene (invasive) Operation vermieden werden kann. Auch genäht werden muss nichts. Der Patient fühlt sich nach dem Eingriff rundum wohl, weil die Nebenwirkungen im Vergleich zu konventionellen Operationen sehr eingeschränkt sind.

 

Zahnimplantate an höchste Niveau

Wie funktioniert das Nobel-Guide-System?

Günstige Zahnimplantate in Ungarn bei Moritz Denetal Zentrum. Im Rahmen eines persönlichen Gesprächs wird eine 3D-Scanner-Analyse durchgeführt, die eine gründliche zahnmedizinische Untersuchung folgt. Anschließend kann der Zahnarzt entscheiden, ob das Nobel-Guide-Verfahren eine geeignete Lösung für die individuelle Situation des Patienten bietet.

Wenn die Antwort Ja lautet, dann sendet der Zahnarzt die gemessenen Werte in die Schweiz an die Nobel Biocare, wo eine chirurgische Schablone erstellt wird. Anschließend kann der Eingriff geplant werden.

Bei dem Einsetzen ermöglicht es die chirurgische Schablone, dass die Implantate genau an der geplanten Stelle eingesetzt werden. Nach einer kürzeren (von den einzelnen Fällen abhängig einige Wochen dauernden) Heilungsphase wird der endgültige Zahnersatz an seiner Stelle angebracht.

Schmerzlose Behandlungen

Zahnimplantat Ungarn

Für wen sind Zahnimplantate geeignet?

Im Prinzip kann jeder von der Möglichkeit des Zahnimplantats Gebrauch machen, der aufgrund von genetischen Anomalien oder nach dem Ziehen eines Zahnes wegen Zahnfleischerkrankung einen oder mehrere fehlende Zähne ersetzen möchte.

Zahnimplantate Ungarn bei Moritz Dental Zentrum

Zahnimplantate Ungarn. Das Einsetzen von zahnmedizinischen Implantaten ist in folgenden Schritten möglich:

  • Für den Ersatz eines fehlendes Zahns kann ein Implantat eine wirklich geeignete Lösung sein: Leider kann sogar der Verlust eines einzigen Zahnes das Kauen sowohl funktionell als auch ästhetisch verändern.  Wenn die Zahnlücke von eigenen Zähnen umgeben ist, ist das Implantat die beste Lösung für den Ersatz.
  • Wenn der Zustand des Kiefers es ermöglichen, kann das zahnmedizinische Implantat in einer Sitzung, also nach dem Zahnziehen sofort an der zahnlosen Stelle eingesetzt werden. In anderen Fällen, wenn zum Beispiel die Stelle des gezogenen Zahns, bzw. dessen Umgebung entzündet ist, wird empfohlen einige Monate mit dem Einsatz des aus Titan gefertigten Implantats zu warten, bis die Entzündung abgeklungen ist.
  • Ersatz von mehren Zähnen:  Wenn mehrere Zähne entfernt werden müssen und die vorhandenen Zähne das Anbringen einer konventionellen Brücke nicht ermöglichen, bzw. wenn diese Lösung nicht empfohlen wird, kann ein Zahnersatz auf einem Implantat in Form einer angebrachten Brücke realisiert werden. Die fixierte Konstruktion stützt sich auf die an die Stelle der fehlenden Zähne eingesetzten Implantate.
  • In diesem Fall ist es nicht unbedingt erforderlich jeden entfernten Zahn mit einem Implantat zu ersetzen.   Für den Ersatz von 3-4 Zähnen können schon zwei Implantate ausreichen.  Auf diesen zwei Implantaten wird eine 4-teilige Brücke angebracht, die den vollständigen Zahnmangel ersetzt.
  • Bei vollständigem Zahnmangel kann ebenfalls mithilfe von zahnmedizinischen Implantaten Ersatz angefertigt werden, auf dem eine 12-14-teilige Brücke angebracht wird: So ist die Zahnrekonstruktion vollständig. Die Realisierbarkeit des Zahnersatzes hängt von der Stärke und Dichte des zur Verfügung stehenden Knochens ab.  Für die Gestaltung einer vollständigen, festen Prothese müssen im Oberkiefer mindestens 8 und im Unterkiefer mindestens 6 Implantate eingesetzt werden, mit Ausnahme besonderer Verfahren (sogenannte All-on-4-Verfahren).
  • Ersatz von Zahnmangel am Ende der Zahnreihe:  Früher war es für die Realisierung von festen Rundbrücken unbedingt notwendig, dass sich am Ende der Zahnreihe ein Zahn befindet, da dieser für die Stabilität der Brücke sorgte.  Dank den zahnmedizinischen Implantaten bedeutet das Fehlen von Zähnen am Ende der Zahnreihe kein Problem mehr, denn der fehlende Zahn kann leicht durch ein Implantat ersetzt werden.  Diese Lösung ermöglicht auch das Realisieren einer für den Ersatz von mehreren fehlenden Zähnen geeigneten Brücke.
  • Für die Fixierung von herausnehmbarem Zahnersatz:  Die herausnehmbare Prothese verursacht oft Schwierigkeiten (vor allem bei vollständigem Zahnmangel).  Der Hauptgrund dafür liegt darin, dass sich nichts im Mund befindet, das die Prothese stabilisieren würde, sodass sie leicht verrutscht und sich beim Essen oder Sprechen vom Zahnfleisch löst.  Bei Zahnmangel können zahnmedizinische Implantate eine wirkliche Lösung für die feste Fixierung von herausnehmbaren Prothesen bieten: In diesem Fall ist das Einsetzen von meist 4 Implantaten die optimale Wahl, die mit einer versteckten Metallstange verbunden sind.  Die Implantate dienen der Prothese als Fixierungspunkte, sodass diese beim Essen und Sprechen stabil bleibt.

 

Zahnimplantate Budapest

Zahnimplantate Ungarn

Wenn Sie Ihren Zahnmangel in unserer in Ungarn befindlichen Klinik ersetzen lassen, können Sie aus international anerkannten Implantatmarken wählen, die Implantologen zu zahlbaren Preisen einsetzen.

Das Spezialgebiet des Moritz Dental Zentrum ist das Ersetzen von Zähnen durch Implantate: Unsere hochqualifizierten Zahnfachärzte bieten in jedem Fall die beste Lösung an, auch in Fällen, in denen zum Beispiel Knochenmangel auftritt.

Für weitere Details bzw. für individuell an Sie angepasste Lösungen wählen Sie aus der Schweiz die (zum Ortstarif verfügbare) Nummer 021 519 0542.  Unser deutschsprachiger Kundendienst klärt Sie über die in unserer in Ungarn befindlichen Klinik zur Verfügung stehenden Zahnersatzmöglichkeiten auf.

Was ist ein zahnmedizinisches Implantat

Zahnimplantat im Ausland

Das Zahnimplantat besteht aus einem in den Kiefer eingesetzten inneren Teil und einem äußeren Teil, dem auf das Implantat gelangenden Aufbau.  Beide Teile zusammen bilden den künstlichen Zahn.

Zahnimplantate Ungarn Moritz Dental Zentrum

Was ist ein zahnmedizinisches Implantat?

Zahnimplantat im Ausland.

Das zahnmedizinisches Implantat, Zahnimplantat ähnelt einer kleinen Schraube, die die abgestorbene oder herausgezogene Wurzel eines Zahns ersetzt.; Das Implantat kann aus Zirkonium oder Metall bestehen. Nachdem es im Kiefer verankert ist, wird ein zentraler Stützpfeiler und eine Implantatkrone auf diesem angebracht. Damit ist das Implantationsverfahren abgeschlossen: Ab jetzt ist der künstliche Zahn so lebensecht, wie ein natürlicher!

Das zahnmedizinische Implantat (und seine Krone) bieten das Ergebnis, für das Sie sich der Behandlung unterzogen haben: Das Implantat ist nun fertig eingesetzt.

Das Hauptziel des zahnmedizinischen Implantats ist es, den künstlichen Zahn entsprechend zu positionieren und seine Stabilität zu sichern.

Zahnimplantat Schweiz

Was ist eine Implantatkrone?

Die Implantatkrone (oder Zahnbrücke, wenn mehrere fehlende Zähne ersetzt werden müssen) ist ein auf den am Implantat angebrachten Stützpfosten montierter künstlicher Zahn.  Also der äußere, sichtbare Teil des Zahns.

Ähnlich wie das zahnmedizinische Implantat kann das Aufbauwerk des Implantats ein Zirkon- oder mit Porzellan versehenes Metallgerüst sein (Metall-Keramik-Zahn).   Auf ein aus Titan gefertigtes Gerüst wird meist eine Metallkrone angebracht, während für Zirkongerüste Zirkonkronen empfohlen werden.

Es kann gut sein, dass in jedem Fall eine natürliche und ästhetische Wirkung erzielt wird. Die endgültige Farbe und Form der Zähne wird durch die Porzellanschicht erzielt, die das dem Kauabdruck entsprechend gestaltete Gerüst abdeckt.

Dank der engmaschigen Kooperation zwischen dem das zahnmedizinische Implantat im Ausland einsetzenden Fachzahnarzt und dem Zahntechniker können optimale Ergebnisse erzielt werden.

 

Welche Implantatmarke sollten wir wählen?

Es gibt zahlreiche Marken und Systeme unter den zahnmedizinischen Implantaten. Im Moritz-Dental-Zentrum arbeiten wir mit mehreren Marken. Die bekanntesten unter ihnen sind AlphaBio und Nobel.  Unsere Fachärzte verwenden auch andere Implantatsysteme und bieten unter Berücksichtigung der Patientenwünsche und des Gebisszustands stets die beste Lösung an.  

 

Für jeden einzelnen Fall die individuelle Lösung!

Zahnimplantat im Ausland

Rufen Sie uns aus der Schweiz unter der Nummer 0445 190113 an, damit Sie mehr über die in unserer Budapester Klinik zur Verfügung stehenden Zahnersatz- und Implantatmöglichkeiten erfahren oder um ein Preisangebot anzufordern.

Wie sollten wir ein zahnmedizinische Implantat wählen?


Zahnmedizinische Implantat

Das zahnmedizinische Implantat ist die perfekteste Lösung für den Ersatz von fehlenden Zähnen.  Aber wie sollten wir das für uns am besten geeignete Zahnimplantat auswählen?

Implantat Moritz Dental Zentrum

Bevor man sich für den Einsatz eines zahnmedizinische Implantat entscheidet, sollten drei wichtige Fragen im Vorfeld besprochen werden, damit man die Art des Eingriffs besser versteht und man im Wissen um die notwendigen Informationen die richtigen Entscheidungen fällen kann:

 

Für welche Art Implantat sollte man sich entscheiden?

  • Aus der Vielzahl der angebotenen Möglichkeiten kann der Patient anhand zweier grundlegender Aspekte wählen: Qualität und Haltbarkeit.
  • Unser Moritz Dental Zentrum verwendet mehrere Implantatsysteme und Implantatmarken, doch empfehlen wir den Patienten besonders aufgrund des optimalen Preis-Leistungs-Verhältnisses die zahnmedizinischen Implantate der nicht zu teuren Marke Alpha Bio.
  • Dank der durch hochwertig entwickelte Oberflächenbearbeitungsverfahren erzielten, außerordentlichen Stabilität genießt das Alpha-Bio-Implantat Vorteile gegenüber den anderen, in ähnliche Kategorien gegliederten Implantaten. Im Rahmen der Forschungen legte der Hersteller besonderen Wert auf den Einsetzungsprozesses des Implantats, also die Art und Weise der Fixierung des Implantats im Kiefer. Wenn zwischen dem Implantat und dem umgebenden Knochengewebe ein enger und optimaler Kontakt zustandekommt, verankert sich das Implantat vollständig im Knochen. So kann es wie die ursprüngliche Zahnwurzel dem Druck standhalten.

 

Günstige Zahnimplantat Ungarn

In der „Premium“-Kategorie empfehlen wir Implantate vom Typ Nobel Biocare. Die letzte Entwicklung von Nobel ist „Conical Connection (CC)“, deren Bedeutung in der Vollkommenheit der Verbindung zwischen Implantat und Aufsatz liegt. Dank der engen und besonders ästhetischen Verbindung kann kein Erreger zwischen das Implantat und den Aufbau gelangen. Dadurch kann das Risiko einer bakteriellen Entzündung auf ein Minimum beschränkt werden.

Die echte Wahlfreiheit des Patienten liegt in der Möglichkeit, dass er aus unzähligen Zahnersatzvarianten mit oder ohne Implantat wählen kann. Wenn sich das Implantat als am besten geeignet herausstellt, wählt der Patient dies mit dem Arzt zusammen aus, der dieses unter Berücksichtigung der individuellen Ansprüche, bzw. der anatomischen Gegebenheiten einsetzt.

 

Wie wählen wir einen Implantologen für das Einsetzen des Implantats aus?

  • Es ist der Wunsch der Patienten, dass das Einsetzen der Implantate und die Behandlung schmerzfrei sind und dass das Implantat eine zuverlässige und dauerhafte Lösung darstellt. Doch die Auswahl eines hochwertigen Implantats ist noch kein Garant dafür, dass die Behandlung mit einem dauerhaften und ästhetischen Ergebnis endet: Deshalb ist es notwendig, diese Art Eingriff einem fachlich kompetenten Implantologen zu überlassen.
  • Im Moritz Dental Zentrum führen drei, auf Implantologie spezalisierte Kiefernchirugen die Implantateingriffe durch. Sie verfügen über Diplome in Dentoalveolar-Chirurgie und bei mehreren hundert, bzw. mehreren tausend eingesetzten Implantaten erworbener Erfahrung.  Es ist eindeutig, dass Fachwissen und Übung die zwei unumstößlichen Faktoren sind, anhand derer die Arbeitsqualität eines Implantologen oder Kieferchirurgen gemessen werden kann. Ebenfalls ausschlaggebend ist, ob mit zahnmedizinischen Implantaten absolut sicher die fehlenden Zähne ersetzt werden können (mehr über unsere in Implantologie erfahrenen Fachärzte).

 

Klinik für Zahnmedizinisches Implantat 

Unter den zahlreichen Zahnkliniken, die Implantologiebehandlungen anbieten, sollten die berücksichtigt werden, bei denen die Umgebung, das angewandte Desinfektionsverfahren und die technische Ausstattung eine fachgerechte und moderne zahnmedizinische Versorgung ermöglichen.

Dank so hochwerter zahnmedizinische  Implantat wie den Alpha-Bio- oder den Nobel-Biocare-Modellen kann ein in einer perfekt ausgestatteten und entsprechende Hygienevorschriften (mehr über die Hygienevorschriften) einhaltenden Klinik arbeitender Implantologe oder Kieferchirurg unter den besten Umständen und in größter Sicherheit die Eingriffe ausführen.

Das Moritz Dental Zentrum gibt es seit 1998. Unsere 2014 renovierte und erweiterte ausgesprochen moderne Zahnklinik verfügt über die in Europa momentan vorhandene und für das Einsetzen von Implantaten unumstößliche technische Ausstattung.

Damit sich die Patienten selbst von der Qualität der Ausstattung vergewissern und ihren Implantologen persönlich treffen können, 

bieten wir an der Klinik eine allumfassende einführende Beratung an.   Bei der Beratung mit dem auf Implantologie spezialisierten Arzt kann der sich an uns wendende Kunde eine allumfassende Aufklärung über die in diesem Abschnitt genannten Fragen, sowie ein umfassendes Preisangebot erhalten, das die Details der geplanten Behandlung beinhaltet.   Anschließend kann er ruhig entscheiden, ob er dieses Behandlungsangebot annimmt.

Für weitere Informationen oder für eine Anmeldung zu einem kostenlosen Beratungsgespräch wählen Sie bitte unseren deutschsprachigen Kundendienst, bei Anruf aus der Schweiz unter der Nummer 0445 190113  oder fordern Sie ein kostenloses Preisangebot an.

 

Wie kann das Einsetzen des Implantats schmerzfrei gestaltet werden?

Schmerzfreie Behandlung

Die Zahnmedizin hat in den vergangenen Jahren eine wunderbare Entwicklung durchschritten: Das ist für jeden Patienten eine gute Nachricht, denn im Laufe der Geschichte war es noch nie leichter, fehlende Zähne zu ersetzen und zwar sicher und ohne größere Schmerzen.

 

 Vorteile der Zahnimplantate

  • Einsetzen ist schmerzfrei.
  • Zahnmedizinisches Implantat ohne Schmerzen, ganz schmerzfreie Behandlung
  • Obwohl der Vorgang wohlbekannt ist, freunden sich viele nur schwer mit dem Gedanken an das Einsetzen von Implantaten an.
  • Doch die bedeutende Mehrheit unserer Patienten spürt während des Eingriffs überhaupt keinen Schmerz und verlässt erleichtert den Behandlungsstuhl, da sie mit einem anderen, schmerzhafteren Eingriff gerechnet haben.  Unter normalen Umständen ist das Einsetzen des Implantats im Hinblick auf die Intensität mit einer Zahnfüllung gleichzusetzen.

 

Zahnmedizinische Betäubung

Dank den modernen Verfahren der örtlichen Betäubung ist heutzutage schon eine geringe Menge an Narkosemittel ausreichend, um die betroffene Stelle zu betäuben, damit der Patient keinerlei Schmerzen verspürt.  

Bei erhöhter Sensibilität oder sollte die Stelle entzündet sein, kann eine höhere Dosis notwendig werden: Jeder Mensch reagiert anders und der Zahnarzt kümmert sich darum, dass er Patient unter den möglichst komfortabelsten Umständen an der Behandlung teilhat.

Kompetente, erfahrene und rücksichtsvolle Zahnärzte

Die Mitglieder unseres zahnmedizinischen Teams sind Universitätsprofessoren und auf verschiedene Gebiete spezialisierte Zahnärzte. Alle nehmen an Weiterbildungen teil, damit sie ihr Wissen auffrischen und die modernsten zahnmedizinischen Lösungen an unserer Zahnklinik anbieten können.

Die sensible und menschennahe Einstellung unserer kompetenten und rücksichtsvollen Zahnärzte macht die Behandlungen „angenehmer“ oder mindert zumindest die Angst des Patienten, der sich so vorbereitet und entspannter den Eingriffen unterwirft, deren Gewicht somit weniger schwer wiegt.  Schmerzfreie Behandlung ist möglich.

Gründlich geplante Operation

Eine weitere grundlegende Bedingung für eine Erleichterung der Behandlung und die Schmerzlosigkeit des Implantateinsetzens ist, dass der Eingriff entsprechend vorbereitet wird.

Nach dem Einsetzen der Implantate fragen wir unsere Patienten regelmäßig, was sie während der Operation gespürt haben: Aus den Antworten ergibt sich, dass sich für sie der Einsetzen der Implantate als weitaus milder erwiesen hat, als sie gedacht hatten.  Die einzige Anmerkung war, dass es manchmal schwer ist den Mund so lang aufzuhalten.

Das in örtlicher Betäubung durchgeführte Implantationsverfahren ist eine methodische Operation, die nach einem genauen und planmäßigen Protokoll erfolgt: Die kompetenten Hände senken Risiken auf ein Minimum und die Eingriffe erfolgen so optimal wie möglich. Da sich im Knochengewebe weniger Nervenenden befinden, ist das Schmerzempfinden weitaus weniger stark.

 

Zahnmedizinische Ausrüstung und Materialien

Spitzentechnologien und eine spitzentechnologische Ausstattung erleichtern die Behandlung und die Versorgung.

Unsere Klinik verfügt über ein digitales Panoramaröntgengerät vom Typ 3D-Vatech-PaX, ein Cone-Beam-CT, Kavo-Intrasurg-300-Behandlungseinheiten, zahnmedizinischen Laser, Vatech-intraorale Kameras, zahnmedizinische elektrische Mikroskope, Geräte für Ozonbehandlung, intraorales Röntgen, Bleaching-Ausstattung, usw. Alle Geräte vertreten die heute verfügbare höchste Qualitätsstufe. Die an der Klinik angewandten Materialien gehören zu den besten der Welt und entsprechen den internationalen Normen. 

All diese Faktoren ermöglichen es, dass wir die zahnmedizinischen Eingriffe planmäßig, schnell und effektiv durchführen und wir unseren Patienten durch die Verminderung von Schmerz einen optimalen Komfort bieten können.

Schmerzfrei Behandlungen

Nachwirkungen nach der Zahnimplantat Operation

Mit welchen Nachwirkungen muss nach dem Einsetzen des Implantats gerechnet werden? 

Der chirurgische Eingriff und das Einsetzen des Zahnimplantats sind abgeschlossen. Die Zahnimplantat Operation, Dentalchirurgie fand mit örtlicher Betäubung und schonend statt, alles ist bestens verlaufen. Dennoch kann es vorkommen, dass nach der Operation meist unbedenkliche, jedoch manchmal umso sichtbarere Nebenwirkungen auftreten.  So zum Beispiel Gesichtsschwellungen oder andere Symptome, bzw. eventuell auftretendes unangenehmes Gefühl. Die Nachbehandlung nach der Dentalchirurgie, nach dem Einsetzen des Implantats besteht aus Kontrolluntersuchungen und einer entsprechenden Medikamentierung, dank der wir den Prozess optimieren und eventuelle Problemen vorbeugen können.

Dentalchirurgie in Ungarn bei Moritz Dental Zentrum

 

Gesichtsschwellung nach der Zahnimplantat Operation

Nach dem Einsetzen der Implantate kann das Gesicht anschwellen, doch dabei handelt es sich um eine ganz natürliche Reaktion.

Mit an der betroffenen Stelle angewandten kalten Wickeln oder Packungen kann die Schwellung vermindert werden.  Übergangsweise können auch Eisgel oder Kühlakkus die Schwellung effektiv verringern, wenn wir diese auf der äußeren Seite des operierten Bereichs ab und zu anwenden.

Wichtig ist, dass das Eis in weiches Material gewickelt zum Einsatz kommt, damit es nicht mit der Gesichtshaut in Berührung kommt. Die Eispackung sollte ca. eine Viertelstunde lang auf der betroffenen Stelle gelassen werden und anschließend kann sie nach ebenfalls einer viertelstündigen Pause bei Bedarf wieder angewandt werden. In den ersten Tagen sollte dieser Vorgang unter kontinuierlicher Verlängerung der Zeitabstände erfolgen.

 

Sonstige Symptome nach der Zahnimplantat Operation

Nachdem die Wirkung des Betäubungsmittels nachlässt, kann es an der Stelle des zahnmedizinischen Implantats zu Schmerzen kommen: Sollte dies geschehen, ist es ratsam zu Schmerzmitteln zu greifen. Erfahrungen haben gezeigt, dass nach solchen Eingriffen meistens bereits nach einem Tag keine Schmerzmittel mehr nötig sind, doch natürlich können empfindlichere Menschen diese für die nötige Zeit in entsprechender Menge einnehmen, bis die eventuell auftretenden unangenehmen Symptome verschwunden sind.

Ein verantwortungsbewusster Kieferchirurg steht natürlich dem Patienten für den gesamten Zeitraum, in der Heilungsphase zur Verfügung, antwortet auf seine Fragen und bietet ihm die Gewissheit, dass alles in Ordnung ist, doch die unangenehmen Symptome klingen kontinuierlich ab und alles kehrt zum Normalzustand zurück.

 

Einnahme von Medikamenten und Antibiotika

Eine Antibiotikum-Kur ist besonders wichtig zum Vorbeugen von eventuellen Infektionen. Deshalb muss man in den 5 Folgetagen nach der Zahnimplantat Operation, bzw. den Anweisungen des Zahnarztes zufolge das verschriebene Medikament einnehmen.

Die Antibiotikum-Kur wird vom Zahnarzt bereits beim Beratungsgespräch empfohlen, weil sie zum festen Bestandteil der zahnmedizinischen Behandlung gehört. Wenn ein Arzt nicht das passende Medikament verschreibt, können nach dem Eingriff Probleme auftreten.

In unserem zahnmedizinischen Zentrum erhalten unsere Schweizer Patienten die Medikamente als Teil der Behandlung.

 

Kontrolluntersuchungen nach der Operation

Die oben beschriebenen Verfahren sind zwar alltäglich und gewohnt, doch sind regelmäßige Kontrolluntersuchungen notwendig, damit wir uns vergewissern können, dass alles tatsächlich natürlich verläuft. Die regelmäßigen Kontrolluntersuchungen, die direkt nach der Zahnimplantat Operation, am 1. und am 2. Folgetag stattfinden, ermöglichen ebenfalls, dass man sich über den Erfolg des Eingriffs vergewissert.

Bei Zweifeln sollte auf jeden Fall der Kontakt zu unserem Zahnarzt aufgenommen werden, der sofort die notwendigen Schritte einleitet, damit er so bald wie möglich kontrollieren kann, ob alles in Ordnung ist und bei Bedarf den Patient bezüglich seines Zustandes beruhigen kann.

Dank der Einhaltung der fachlichen Protokolle und der im Moritz Dental Zentrum realisierten Arbeitsqualität haben wir die Erfolgsrate für Implantateingriffe auf ein Maximum, nämlich auf 98% ansteigen lassen.

Für den Erfolg des Verfahrens ist es natürlich unumgänglich, dass der Patient die vom Arzt erhaltenen Anweisungen inhält.

Heilungsphase nach der Zahnimplantation

Eine wichtige Station des Herstellungsprozesses

Dem Zahnersatz folgt eine Heilungsphase, die einige Monate dauert.   Die tatsächliche Dauer hängt von der Qualität des Knochenbestandes des Patienten, von seinem gesundheitlichen Zustand, und natürlich vom Typ des durchgeführten Eingriffes ab. 

Heilungsphase Moritz Dental Zentrum

 

Wie sieht die Heilungsphase aus?

Die Länge der tatsächlichen Heilungsphase hängt von der Qualität Ihres Knochenbestandes, von Ihrem gesundheitlichen Zustand, sowie natürlich vom Typ des durchgeführten Eingriffes ab, und dauert 2-6 Monate.  

In diesem Zeitraum sollten Sie sich nur beschränkt physisch belasten, und sollten den Anweisungen des Arztes gründlich befolgen.  Natürlich können Sie sich wie gewohnt ernähren und Ihr Leben in der gewohnten Bahn weiterführen.  Sie sollten aber Lebensmittel und Speisen harter Konsistenz meiden (Panier, Knochen, Getreidekörner), und auf die Beibehaltung entsprechender und optimaler Mundhygiene achten.

 

Temporärer Zahnersatz

Wenn nötig, nämlich bei den Frontzähnen, erhält der Patient für die Übergangsphase eine temporäre Krone oder Brücke, welche den Bereich des Implantats nicht belastet. Dadurch verläuft die gesamte Heilungsphase ungestört, unter optimalen Bedingungen, wobei auch die ästhetischen Erwartungen des Patienten erfüllt werden. 

Bei komplexeren Behandlungen kann der Facharzt teilweise oder vollständig einen temporären Zahnersatz empfehlen, damit die Warteperiode sowohl aus ästhetischen als auch aus funktionalen Gesichtspunkten so angenehm wie möglich verläuft. 

 

Die auf den Zahneinsatz folgenden Tage

In den auf die Behandlung folgenden Tagen sollten Sie auf jeden Fall die physische Belastung oder Turnübungen meiden.  Für einige Tage nach dem Zahneinsatz wird weder eine zu warme, noch eine zu kalte Umgebung empfohlen, wie z.B. Sauna, Solarium, Schwimmhalle oder ein heißes Bad.

Nach der Operation, in der Heilungsphase sollten Sie auf den Konsum von Alkohol und Kaffee verzichten, sowie sollten Sie sich bemühen, so wenig wie möglich zu rauchen (es wird empfohlen, sich das Rauchen gänzlich abzugewöhnen, aber zumindest sollten Sie für mindestens 3 Tage lang gar nicht rauchen.).  Für schwer abhängige Raucher ist dies keine leichte Aufgabe, aber die elektronischen Zigaretten oder das Nikotinpflaster können helfen.

Für die Dauer von einer Woche nach dem Zahneinsatz sollen Sie nicht direkt auf der Operationswunde kauen, auch sollten Sie in keinerlei Form Milchprodukte oder würzhafte Gerichte zu sich nehmen.

Berühren Sie die Stelle des Zahneinsatzes weder mit der Zunge noch mit ihrem Finger (da dies die Heilung verlangsamen und Entzündungen auslösen kann). Um Komplikationen nach der Operation vorzubeugen, nehmen Sie die vom Zahnarzt verschriebenen Medikamente ein.